Daniela_Web.jpg

M.Sc. Daniela Häberli

Eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin

Fachpsychologin für Psychotherapie FSP

+41 76 501 05 66

haberlidaniela@gmail.com

 

Wie ich arbeite

In meiner Arbeit als systemische und verhaltensorientierte Psychotherapeutin steht für mich der Aufbau einer vertrauensvollen und wertschätzenden Beziehung sowie das Interesse am Einzelnen an erster Stelle. Eine sorgfältige Analyse der aktuellen Gegebenheiten, der bisherigen Entwicklung, der soziokulturellen Rahmenbedingungen sowie der Ressourcen stellen eine weitere wichtige Grundlage für eine individuell gut abgestimmte Therapie dar. Die Bedürfnisse der Betroffenen und ihrer Familien stehen hierbei an vorderster Stelle. Je nach Anliegen steht die Arbeit mit dem Kind/Jugendlichen oder mit der ganzen Familie im Zentrum. Insbesondere bei Kindern ist mir die Vernetzungsarbeit und der Einbezug der Familie wichtig.

In den therapeutischen Sitzungen soll der Fokus nicht ausschliesslich auf der Beseitigung belastender Symptome liegen, sondern die gesunden Anteile ins Bewusstsein geholt und gefördert werden. Gemeinsam sollen Lösungen erarbeitet und individuelle Ressourcen aktiviert und gestärkt werden. Dabei erachte ich es als meine Aufgabe die Betroffenen und ihre Familien zu begleiten und darin zu bestärken das gemeinsam Erarbeitete im Alltag umzusetzen.


Praxisschwerpunkte

  • Umfassende psychodiagnostische Abklärungen, Entwicklungs- und Leistungsdiagnostik für Kinder, Jugendliche und Adoleszente

  • Beratung und Einzeltherapie für Kinder, Jugendliche und Adoleszente

  • Familientherapie

  • Elternberatung

  • Gruppentherapie für Kinder und Jugendliche

Behandlungsschwerpunkte

Entwicklungs- und Pubertätskrisen, familiäre Krisen, Schulprobleme, Schwierigkeiten in der Emotionsregulation und Impulskontrolle, psychiatrische Erkrankungen wie Angststörungen, Anpassungsstörungen,  Depression, Störung des Sozialverhaltens, Aufmerksamkeitsdefizit- Hyperaktivitätsstörung (ADHS) und Aufmerksamkeitsdefizitstörung (ADS), Autismusspektrumstörungen (ASS)


Aus-und Weiterbildungen

2006 Bachelor of Science in Psychologie, Universität Fribourg

2008 Master of Science in Psychologie, Universität Basel

2010 – 2013 Weiterbildung in systemischer und kognitiv-behavioraler Psychotherapie Verhaltenstherapie des Kindes- und Jugendalters, IPKJ 

2013 – 2018 div. Weiterbildungen (insbes. Autismusspektrumsstörungen)

2018 Fachpsychologin für Psychotherapie, FSP (aktuell im Prozess)


Psychologische Berufstätigkeiten

2009 – 2012 Psychotherapiestation für Kinder und Jugendliche in Basel

2013 – 2018 Psychologin und Psychotherapeutin in der Poliklinik der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Klinik Basel (Fachstelle Autismus)

Seit 2018 Psychotherapeutische Tätigkeit in der Praxis für Gross & Klein, Basel

Seit 2018 Selbständige Praxistätigkeit, Praxis für Psychotherapie am Blumenrain, Basel


Sonstige Tätigkeiten

Lehrtätigkeiten am Bildungszentrum für Gesundheit BZG, Basel

Diverse Praktika (u.a. Akademie für Lerncoaching, Universität Basel Abteilung Persönlichkeits- und Entwicklungspsychologie)


Mitgliedschaften

Föderation Schweizer Psychologinnen und Psychologen FSP (aktuell im Prozess)


 Tarif

Ein Einzelsetting dauert in der Regel 50 Minuten und der entsprechende Ansatz beträgt CHF 170.– Bei testdiagnostischen Abklärungen werden zusätzliche Kosten für Testauswertung in Rechnung gestellt.

Familien-, Eltern- und Paargespräche dauern in der Regel 75 Minuten und der entsprechende Ansatz beträgt CHF 255.–

Psychologische Psychotherapie wird über eine Zusatzversicherung der Krankenkassen mit finanziert. Dabei unterscheiden sich die Zusatzversicherungen beträchtlich. Bitte erkundigen Sie sich direkt bei Ihrer Krankenkasse, ob und wie viel die Kasse an die psychologische Psychotherapie zahlt.

Termine können bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin ohne Kostenfolge abgesagt werden. Bei kurzfristigen Absagen werden CHF 100.– in Rechnung gestellt. Bei nicht angekündigtem Nichterscheinen wird der volle Ansatz in Rechnung gestellt.

Bei einer vorliegenden Kostengutsprache der Invalidenversicherung (IV) für eine Psychotherapie werden die Kosten bis zum vollendeten 20. Lebensjahr von der IV getragen.