Simone_web.jpg

Dipl.-Psych. Simone Gutgsell

Eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin

Fachpsychologin für Psychotherapie FSP

+41 76 528 48 43

simone.gutgsell@bluewin.ch

 

Wie ich arbeite

Zu Beginn einer Behandlung lege ich grossen Wert darauf die Kinder / Jugendliche und deren Familien mit ihren Stärken, Wertvorstellungen, Schwierigkeiten und Anliegen sorgsam kennenzulernen und ein gemeinsames Verständnis von der Entwicklung der Problematik zu erarbeiten.

Auf dieser Grundlage definieren wir die Therapieziele und entwickeln in einem gemeinsamen Prozess Lösungswege, wobei ich meine Patienten und deren Familie mit meinen Fachkenntnissen unterstütze und die Selbstheilungskräfte anrege.

Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht eine wertschätzende, einfühlende und vertrauensvolle Beziehungsgestaltung. Ich arbeite lösungs- und ressourcenorientiert, wobei mir auch ein praktisches und realitätsbezogenes Vorgehen wichtig ist.

Als universitär ausgebildete Psychologin mit postgradualer Ausbildung zur Fachpsychologin, nutze ich wissenschaftlich fundierte verhaltenstherapeutische, systemtherapeutische, neuere integrative und spieltherapeutische Techniken und passe diese an die Einzigartigkeit jedes Patienten und jeder individuellen Situation an. Durch meine vorangegangene Ausbildung als Jugend- und Heimerzieherin wird meine Arbeit durch pädagogisches Fachwissen ergänzt. Bei Bedarf vernetze ich mich, im Einverständnis der Familie, gerne mit wichtigen Bezugssystemen (bspw. Schule). Bei Jugendlichen kann die Therapie, je nach Anliegen, auch im Einzelsetting stattfinden.


Praxisschwerpunkte

  • Umfassende psychodiagnostische Abklärungen, Entwicklungs- und Leistungsdiagnostik für Kinder, Jugendliche und Adoleszente

  • Beratung und Einzeltherapie für Kinder, Jugendliche und Adoleszente

  • Familientherapie

  • Elternberatung

  • Gruppentherapien für Kinder- und Jugendliche, Elterntraining und Elterngruppen

Behandlungsschwerpunkte

Entwicklungs- und Pubertätskrisen, familiäre Krisen, Stress, Schulprobleme, Vermeidungsverhalten, Schwierigkeiten in der Emotionsregulation und Impulskontrolle, Aggressivität, Lustlosigkeit, Schlafstörungen, psychiatrische Erkrankungen wie Angststörungen, Zwangsstörung, Anpassungsstörungen,  Depression, Störung des Sozialverhaltens, Aufmerksamkeitsdefizit- Hyperaktivitätsstörung (ADHS) und Aufmerksamkeitsdefizitstörung (ADS), Enuresis


Aus-und Weiterbildungen

2000 – 2003 Ausbildung und Erwerb des Fachtitels zur staatlich geprüften und anerkannten Jugend- und Heimerzieherin

2005 – 2013 Psychologie-Studium und Abschluss als Diplom Psychologin an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau

2014 – 2018 Weiterbildung in systemischer und kognitiv-behavioraler Psychotherapie mit Schwerpunkt für Kinder- und Jugendliche am Institut für Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Universitätskliniken Basel, Bern, Zürich (IPKJ).

2018 Eidgenössische Anerkennung und Erwerb des Fachtitels Fachpsychologin für Psychotherapie

2018 Praxisbewilligung Kanton Basel-Stadt

Fortlaufende Weiterbildungen und Workshops


Psychologische Berufstätigkeit

2002 – 2003 Anstellung als Jugend- und Heimerzieherin in der Jugendpsychiatrischen Abteilung (JPA) der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Klinik (KJPK) Basel

2003 – 2005 Anstellung als Jugend- und Heimerzieherin (stv. Päd. Gruppenleitung) in der Therapiestation Koblenz (IKJ)

2009 – 2010 Praktikum als Psychologin im St. Elisabethenkrankenhaus Lörrach - Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin - Abteilung Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

2013 – 2018 Psychologin und Psychotherapeutin in der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Klinik Basel

Seit 2018 Psychotherapeutische Tätigkeit in der Praxis für Gross & Klein, Basel

Seit 2018 Selbständige Praxistätigkeit, Praxis für Psychotherapie am Blumenrain, Basel


Sonstige Tätigkeiten

Lehrtätigkeit am Bildungszentrum Gesundheit Basel-Stadt 

Diverse Praktika (bspw. Kinder- und Jugendheime, Heilpädagogische Sonderschule, Aidshilfe, Lebenshilfe)


Tarif

Ein Einzelsetting dauert in der Regel 50 Minuten und der entsprechende Ansatz beträgt CHF 170.– Bei testdiagnostischen Abklärungen werden zusätzliche Kosten für Testauswertung in Rechnung gestellt.

Familien-, Eltern- und Paargespräche dauern in der Regel 75 Minuten und der entsprechende Ansatz beträgt CHF 255.–

Psychologische Psychotherapie wird über eine Zusatzversicherung der Krankenkassen mit finanziert. Dabei unterscheiden sich die Zusatzversicherungen beträchtlich. Bitte erkundigen Sie sich direkt bei Ihrer Krankenkasse, ob und wie viel die Kasse an die psychologische Psychotherapie zahlt.

Termine können bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin ohne Kostenfolge abgesagt werden. Bei kurzfristigen Absagen werden CHF 100.– in Rechnung gestellt. Bei nicht angekündigtem Nichterscheinen wird der volle Ansatz in Rechnung gestellt.