P2040117.jpg

Dr. phil. Esther Biedert

Fachpsychologin für Psychotherapie FSP

Eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin

+41 79 800 40 24

esther.biedert@bluewin.ch

 

Wie ich arbeite

Auf der Basis meiner psychotherapeutischen Fachkompetenz, die sowohl auf klassisch kognitiv-verhaltenstherapeutischen als auch emotionsfokussierten sowie achtsamkeits- und akzeptanzbasierten Methoden beruht, biete ich Ihnen ein strukturiertes Hilfsangebot an. Dieses soll Ihnen helfen, Ihre individuelle Situation zu verstehen und zu verändern resp. die Erfahrung zu ermöglichen, andere Umgangsformen mit Ihren Schwierigkeiten kennen zu lernen. Ein übergeordnetes Ziel dabei ist, menschliches Leiden zu reduzieren und das Engagement zur Verfolgung wichtiger Lebensziele zu stärken. Meine Arbeitsweise lehnt sich an aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse an und ist klärungs- und lösungsorientiert. Dabei orientiere ich mich an den berufsethischen Standards. Die Gespräche können in deutscher oder englischer Sprache geführt werden.


Praxisschwerpunkte

Psychotherapie für Erwachsene

Behandlungsschwerpunkte: Ängste, chronische Schmerzen, Depressionen, Erschöpfungszustände, Essstörungen, Standortbestimmung und Orientierungshilfe bei Lebenskrisen, Verhaltenssüchte, Zwangsstörungen 

Supervision

Für Teilnehmende von psychotherapeutischen Weiterbildungen sowie Institutionen

  • Dyadische Einzelsupervision

  • Gruppensupervision

  • Fallbezogene Teamsupervision

 Anerkannte Supervisorin in den folgenden Ausbildungen

  • Postgraduale Studiengänge in Psychotherapie der Universität Basel (PSP)

  • Master of Advanced Studies in Psychotherapie mit kognitiv-behavioralem und interpersonalem Schwerpunkt für PsychologInnen am Klaus Grawe Institut Zürich

  • Akademie für Verhaltenstherapie und Methodenintegration (AIM)

 Selbsterfahrung

Für Teilnehmende von psychotherapeutischen Weiterbildungen


Aus-und Weiterbildungen

2003 Fachtitel "Fachpsychologin für Psychotherapie FSP" und Praxisbewilligung Kanton Basel-Stadt

2004 Promotion in Psychologie, Universität Basel

2000 Master of Advanced Studies in Psychotherapie (Kognitive Verhaltenstherapie mit interpersonalem Schwerpunkt), Universität Basel

1994 Lizentiat in Klinischer Psychologie, Universität Basel


Psychologische Berufstätigkeit

Seit 2017 Selbständige Praxistätigkeit, Praxis für Psychotherapie am Blumenrain, Basel

2009 – 2012 Konsiliaria, Klinik Meissenberg, Zug

2006 – 2009 Leitende Psychologin, Zentrum für Erwachsenenpsychotherapie (ZEP), Fakultät für Psychologie, Universität Basel

2000 Klinische Psychologin, Abteilung für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung, Kantonsspital Basel

1997 – 2000 Psychotherapeutin, Praxis am Claraplatz, Basel

1998 – 2000 Psychotherapeutin, Kurzentrum Rheinfelden

1995 Psychologin, Psychologische Abteilung, Psychiatrische Universitätsklinik Basel


 Lehrtätigkeit

Seit 2012 Dozentin, Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Fribourg

Seit 2005 Weiterbildnerin, Postgraduale Studiengängen in Psychotherapie, Universität Basel

2009 – 2012 Dozentin, Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Basel

2000 – 2009 Assistentin, Abteilung klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Basel


Supervision

Seit 2014 Supervisorin, Universitäre Psychiatrische Kliniken, Basel

Seit 2005 Supervisorin, Postgradualen Studiengänge in Psychotherapie, Universität Basel

2012 – 2014  Supervisorin, Klinik Meissenberg, Zug

2013 Supervisorin, Abteilung Sucht, Gesundheitsdepartement, Basel-Stadt

2008 - 2009 Supervisorin, Klinik Meissenberg Zug


Wissenschaftliche Tätigkeit

2013 – 2016 Postdoc, Schweizerische Nationalfondsstudie, Universität Fribourg

2000 – 2009 Assistentin, Abteilung klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Basel

2000  Klinische Psychologin, Abteilung für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung, Kantonsspital Basel

1996 – 1998  Klinische Psychologin, Schweizerische Nationalfondsstudie, Psychiatrische Universitätsklinik Basel

1995 Klinische Psychologin, Studie innerhalb der legalen Opiatverschreibung der Stadt Basel

1995 Klinische Psychologin, Studie an der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Universitätspoliklinik Basel


Ordentliche Mitgliedschaften 

  • Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen (FSP)

  • Verband der Psychologinnen und Psychologen beider Basel (PPB)

  • Schweizerische Gesellschaft für Psychologie (SGP)

  • Experten-Netzwerk Essstörungen Schweiz (ENES)


Tarif

Das Einzelsetting dauert 50 Minuten und der entsprechende Ansatz beträgt CHF 170.00. Länger dauernde Sitzungen können vereinbart werden.

Psychologische Psychotherapie wird bislang über eine Zusatzversicherung der Krankenkassen mit finanziert. Bitte erkundigen Sie sich direkt bei Ihrer Krankenkasse, ob und wie viel die Kasse an die psychologische Psychotherapie zahlt.

Termine können bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin ohne Kostenfolge abgesagt werden. Bei kurzfristigen Absagen werden CHF 100.00 verrechnet, bei nicht angekündigtem Nichterscheinen wird der volle Ansatz in Rechnung gestellt.